DIE ARMIN STROM MIRRORED FORCE RESONANCE – DER JÜNGSTE NEUZUGANG ZUM INNOVATIVEN ONLINE-KONFIGURATOR

Die ARMIN STROM Mirrored Force Resonance kann ab sofort online konfiguriert werden

Der Online-Konfigurator umfasst bereits 6 Uhrenmodelle von ARMIN STROM und ist nun auch für die Mirrored Force Resonance verfügbar. Bei der Konfiguration der Uhr können Sammler zwischen 2 Gehäusematerialien (Edelstahl und 18Kt Roségold) und neben Details wie der Farbe der Nähte aus vielen Farboptionen für das Armband wählen (z. B. grau, braun, schwarz, blau und weiss). Bei der Personalisierung können zudem der Stil und die Farbe der Zeiger und des Zifferblatts angepasst werden, unter anderem mit den neuen, in Zusammenarbeit mit Kari Voutilainen von Hand ausgeführten Guilloché Zifferblatt Optionen.

Der Online-Prozess ermöglicht die Konfiguration des innovativen Zeitmessers von ARMIN STROM auf unterschiedlichen Preisniveaus, die während der Konfiguration in Echtzeit angepasst werden. Der Einstiegspreis beträgt CHF 54'000 für die Edelstahlvariante, die zum selben Preis angeboten wird wie die Serienmodelle von ARMIN STROM.

Über die Resonanz

Resonanz ist eine raffinierte und anspruchsvolle uhrmacherische Technik, die nur äusserst selten angewandt, geschweige denn beherrscht worden ist, um uhrmacherische Genauigkeit, Präzision und Gangstabilität zu erreichen. Christiaan Huygens (1629-1695), der Erfinder der Pendeluhr, war der Erste, der die Resonanz zwei separater Pendeluhren entdeckte, im 18. Jahrhundert bewies Abraham-Louis Breguet seine meisterhafte Beherrschung dieses Phänomens. Seither versuchte nur eine Handvoll Uhrmacher, die Effekte der Resonanz und ihre drei wesentlichen Vorteile zu nutzen:

  1. Stabilisierende Wirkung auf die Zeitmessung (vorteilhaft für die Genauigkeit)
  2. Energieeinsparungen (wie bei einem Profiradfahrer, der bei einem Rennen im Windschatten eines Konkurrenten fährt)
  3. Reduzierte negative Auswirkungen auf die Genauigkeit der Zeitmessung durch äussere

Störfaktoren wie Erschütterungen, die auf die Wellen der Unruh einwirken, was

wiederum die Gangstabilität verbessert und die Präzision erhöht
 

Die zwei sichtbaren, verbundenen Oszillatoren-Paare drehen sich in entgegengesetzte Richtungen, mit und gegen den Uhrzeigersinn. Nach dem Handaufzug benötigen die Zwillings-Unruhräder rund 10 Minuten, um sich zu synchronisieren. Mit dem Drücker an der Gehäuseseite bei 2 Uhr werden nicht nur die Zwillingsanzeigen der Sekunden auf Null gestellt, sondern auch die beiden Unruhräder zurückgesetzt. Die Mirrored Force Resonance ist der komplizierteste Zeitmesser aus dem Hause ARMIN STROM und es verwundert wenig, dass für ihn ein Patent angemeldet wurde.

Die «Raison d’être» der Mirrored Force Resonance ist es, Einblick in die raffinierte Funktionalität der gleichschwingenden Unruhsysteme zu gewähren und gleichzeitig die gesamte Präzision der Uhr zu erhöhen. Die Resonanz-Kupplungsfeder verleiht der Uhr eine faszinierende, patentierte «Animation» ihrer Funktionsweise. Dies entspricht genau der Markenphilosophie von ARMIN STROM: Es geht nicht um sinnlose Spielereien, sondern um schlichtweg gute, eigenständig entwickelte Mechanik, die sich makellos veredelt und interessant präsentiert. Die Resonanz-Kupplungsfeder ist noch aus einem weiteren Grund eine spannende Komponente: Sie belegt visuell die Resonanz des Zeitmessers.